CPO / PPS / Cost per Order / Pay per Sale

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Cost per Sale ist die häufigste angewandte Vergütungsmethode. Es wird pro abgewickeltem Sale eine Provision (prozentual oder Fixbetrag) an den Publisher vergütet. Dies ist für den Merchant auch am kosteneffizientesten  da er seine Kosten leichter auf das einzelne Produkt berechnen kann. Je nach Branche schwanken die prozentualen Provisionen zwischen 2% – 4% (z.B. Elektronik) bis hin zu 7%-15% (z.B. Modebranche). Hier muss der Publisher allerdings auch etwas länger auf sein Geld warten, da es bis zu 60 Tage dauern kann (je nach Partnerprogramm) bis die Sales bestätigt werden. Grund hierfür ist z.B. die 30-Tage-Rückgabegarantie, was gerade in der Modebranche verständlicherweise verhältnismäßig hoch sein kann. Daher ist hier auch öfter mit einem Storno aufgrund eines Umtauschs / Zurückschicken der Ware zu rechnen.

Schreibe einen Kommentar